icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Pfarrer

Grußworte

Pfarrer-Gerhard-Stern

Pfarrer Gerhard Johannes Stern

Lie­be Besu­che­rin, lie­ber Besu­cher unser Homepage!

Als Pfar­rer des Pfarr­ver­bands Alk­ofen-Plein­ting darf ich Sie auf unse­rer Home­page herz­lich begrüßen.

Ich freue mich, dass Sie sich für unse­ren Pfarr­ver­band inter­es­sie­ren. Hier wer­den Sie die wich­tigs­ten Infor­ma­tio­nen über die Geschich­te der Orte, die Ent­ste­hung und Ent­wick­lung unse­rer Pfar­rei­en, sowie über die Seel­sor­ge und das Leben unse­rer Gemein­de fin­den. Vie­le Grup­pen und Ehren­amt­li­che Mit­ar­bei­ter, die bei uns mit­wir­ken, wer­den auf die­sen Sei­ten vorgestellt.

Ich wün­sche Ihnen, dass der Besuch unse­rer Home­page Ihnen viel Freu­de macht, dass Sie hier die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen und Anre­gun­gen fin­den. Vor allem aber wür­de ich mich freu­en, wenn Sie am Leben unse­rer Pfar­rei­en aktiv teil­neh­men wür­den und nach Ihren Kräf­ten dazu bei­tra­gen, dass Alk­ofen und Plein­ting leben­di­ge Gemein­den blei­ben. Für Men­schen, die Gott suchen und eine Glau­bens­ge­mein­schaft, in der Sie sich wohl füh­len, soll nicht nur unse­re Home­page, son­dern unser Pfarr­ver­band die rich­ti­ge Adres­se sein.

Viel Segen und alles Gute

Ihr Pfar­rer Ger­hard Johan­nes Stern

Vorstellung

Ich bin 1967 in Mün­chen gebo­ren und in Land­au an der Isar in der Pfar­rei St. Johan­nes auf­ge­wach­sen. Durch die Begeg­nung mit der Cha­ris­ma­ti­schen Erneue­rung in der Katho­li­schen Kir­che” – einer der sog. neu­en” Bewe­gun­gen in der Katho­li­schen Kir­che -, deren Haupt­au­gen­merk auf eine per­sön­li­che Bezie­hung zu Jesus, auf Gebet, Bibel und dem Hl. Geist gelegt ist, durf­te ich inten­si­ve­re Erfah­run­gen mit Gott und Glau­ben machen. Die Mög­lich­keit, mein Leben ganz in den Dienst an den Men­schen und für Gott zu stel­len, eröff­ne­te sich für mich in die­ser Zeit neu. 1986 folg­te das Abitur am Gym­na­si­um Land­au an der Isar. Nach der Bun­des­wehr begann ich 1987 zwei Semes­ter Rechts­wis­sen­schaft in Pas­sau zu stu­die­ren, dann wech­sel­te ich zum Stu­di­um der Theo­lo­gie vor­erst mit dem Ziel Pastoralreferent!

Ab 1991 ent­schied ich mich zum Ein­tritt in das Pries­ter­se­mi­nar in Pas­sau, been­de­te erfolg­reich 1993 mein Stu­di­um und absol­vier­te im Pfarr­ver­band Arnstorf mein Pas­to­ral­prak­ti­kum, wäh­rend des­sen ich im Novem­ber 1993 im Dom zu Pas­sau zum Dia­kon geweiht wur­de. Im Juli des dar­auf­fol­gen­den Jah­res emp­fing ich die Pries­ter­wei­he und durf­te mei­ne Pri­miz in mei­ner Hei­mat­stadt Land­au fei­ern. Nach Feri­en­aus­hil­fen in Arnstorf und Land­au trat ich mei­ne ers­te Kaplan­stel­le im Pfarr­ver­band Schöll­nach an.

1998 wech­sel­te ich zu mei­ner zwei­ten Stel­le nach Grafenau.

Im Herbst 2000 durf­te ich den Pfarr­ver­band Künz­ing-Wal­ler­dorf über­neh­men und ab 2006 kam noch Forst­hart dazu!

Seit Sep­tem­ber 2009 bin ich im Pfarr­ver­band Alk­ofen-Plein­ting tätig.

Seelsorge

Die Pfar­rei­en Alk­ofen und Plein­ting hal­ten für Sie ein rei­ches Ange­bot an reli­giö­sen und ande­ren Ver­an­stal­tun­gen bereit. Hier möch­ten wir Sie vor allem auf die Akti­vi­tä­ten der ein­zel­nen kirch­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen hin­wei­sen. Beliebt sind auch unse­re Früh­schich­ten im Advent und in der Fas­ten­zeit. Hin­wei­sen möch­ten wir Sie auf die Pfarr­aus­flü­ge und Wall­fahr­ten wäh­rend des Jah­res. Ein­la­den möch­ten wir Sie auch zu unse­ren Kon­zer­ten, Vor­trä­gen, Jugend- und Fami­li­en­got­tes­diens­ten. Unser Pfarr­brief ist das offi­zi­el­le Infor­ma­ti­ons­or­gan unse­rer Pfarr­ge­mein­de. Dort fin­den Sie die wich­tigs­ten Ter­mi­ne, Got­tes­dienst­zei­ten und ande­re Angebote.

Außer­dem fin­den Sie jeden Sams­tag im Lokal­teil des Vils­ho­fe­ner Anzei­ger“ unter der Rubrik Kirch­li­che Nach­rich­ten“ die Ter­mi­ne der kom­men­den Woche.

Got­tes­diens­te am Wochenende:

Am Sonn­tag fin­det der Got­tes­dienst im 14-tägi­gen Ryth­mus ein­mal um 9:00 Uhr und ein­mal um 10:15 Uhr statt. Der Vor­abend­got­tes­dienst am Sams­tag wird im 14-tägi­gen Ryth­mus ein­mal in Plein­ting, ein­mal in Alk­ofen um 19:00 Uhr (in den Win­ter­mo­na­ten um 17:00 Uhr) gefeiert.

An den Werk­ta­gen gibt es an fol­gen­den Tagen eine Hl. Messe

Alk­ofen: Diens­tag 8:30 Uhr

Plein­ting: Mitt­woch 8:30 Uhr

Am Frei­tag alle 14 Tage im Wech­sel in Alk­ofen und Plein­ting um 8:30 Uhr.

Beicht­ge­le­gen­hei­ten:

An Sams­ta­gen – eine hal­be Stun­de vor dem Gottesdienst

Ande­re Ter­mi­ne sind nach Ver­ein­ba­rung möglich.

Gele­gen­heit zum per­sön­li­chen Gespräch mit Herrn Pfar­rer Stern

nach tele­fo­ni­scher Vereinbarung.

Kran­ken­be­su­che:

Die kran­ken und älte­ren Men­schen wer­den regel­mä­ßig besucht:

· vor Allerheiligen

· vor Weihnachten

· vor Ostern

· nach Wunsch auch zu ande­ren Zeiten

Im Kran­ken­haus Vils­ho­fen und im Alten­heim wer­den die Pfarr­an­ge­hö­ri­gen in regel­mä­ßi­gen Abstän­den besucht.

Haus­be­su­che:

Unser Herr Pfar­rer oder die Ver­tre­ter der Pfar­rei­en gra­tu­lie­ren den Geburts­tags­ju­bi­la­ren zum 75., 80., 85., 90., 90.+ Geburts­tag. Die Gra­tu­lan­ten erhal­ten ein klei­nes Geschenk von der Pfarrgemeinde.

Tau­fe:

Vor der Tau­fe fin­det ein Tauf­ge­spräch mit den Eltern und Paten statt. Der Pfar­rer weist die Eltern auf die Bedeu­tung der Tau­fe hin. Es wird auch der Ablauf der Tauf­fei­er besprochen.

In unse­rer Pfarr­ge­mein­de kön­nen Tau­fen grund­sätz­lich jeden 1. Sonn­tag im Monat nach dem 10:15 Uhr-Got­tes­dienst gefei­ert werden.

Erst­kom­mu­ni­on – Erstbeichte:

Die außer­schu­li­sche Erst­kom­mu­ni­on­vor­be­rei­tung beginnt am Anfang eines neu­en Schul­jah­res. Die Eltern wer­den zum ers­ten Eltern­abend ein­ge­la­den. Die Kom­mu­ni­on­kin­der wer­den im Reli­gi­ons­un­ter­richt auf die Kom­mu­ni­on vor­be­rei­tet und Herr Leim­pek hält alle vier Wochen einen Weggottesdienst.

Dar­über hin­aus gehört zur Erst­kom­mu­ni­on­vor­be­rei­tung auch die gemein­sa­me Mahl­fei­er im Pfarr­zen­trum sowie der Aus­flug der Kin­der am Tag nach der Erst­kom­mu­nion­fei­er. Die Eltern wer­den zu zwei Eltern­aben­den mit reli­giö­sen Vor­trä­gen eingeladen.

Die Erst­kom­mu­ni­on wird in Alk­ofen am Mut­ter­tag gefeiert.

Die Erst­beich­te fin­det in der Fas­ten­zeit statt. Ter­min wird mit den Eltern abgesprochen.

Fir­mung:

Die Firm­vor­be­rei­tung beginnt im Janu­ar. Die Firm­lin­ge mel­den sich per­sön­lich zur Fir­mung an. Ter­mi­ne für die Fir­man­mel­dung wer­den im Pfarr­brief bekanntgegeben.

Es folgt der ers­te Eltern­abend und die Arbeit in den Firm­grup­pen. Außer­dem gehört zur Firm­vor­be­rei­tung die Fei­er der Got­tes­diens­te, eine Buß­an­dacht und der Firmausflug.

Der Ter­min der Fir­mung wird vom Bischöf­li­chen Ordi­na­ri­at Pas­sau fest­ge­legt. Die Fir­mung wird zusam­men mit der Pfar­rei Plein­ting gefei­ert und zwar im jähr­li­chen Wech­sel, also jeweils in der Pfarr­kir­che Alk­ofen und in der Pfarr­kir­che Pleinting.

Hoch­zeit:

Der Ter­min der kirch­li­chen Hoch­zeit soll­te recht­zei­tig mit dem Pfar­rer abge­spro­chen werden.

Die Braut­leu­te neh­men vor der Trau­ung am Braut­leu­te­tag teil.

Das Braut­paar kommt ins Pfarr­bü­ro zu einem Gespräch mit dem Pfar­rer. Dabei wird das Ehe­vor­be­rei­tungs­pro­to­koll gefer­tigt und der Ablauf der kirch­li­chen Hoch­zeit besprochen.

Beer­di­gung:

Die Ange­hö­ri­gen setz­ten sich mit dem Pfar­rer in Ver­bin­dung. Das Gespräch mit den Ange­hö­ri­gen kann ent­we­der zu Hau­se oder im Pfarr­bü­ro stattfinden.

Die Begräb­nis­fei­er beginnt mit der Über­füh­rung des Leich­nams ins Lei­chen­haus. Anschlie­ßend wird in der Pfarr­kir­che der Ster­be­ro­sen­kranz gebetet.

Am Tag der Beer­di­gung wird das Requi­em gefei­ert. Nach dem Requi­em folgt die Begräb­nis­fei­er am Friedhof.

Spiritualität

Gebetskreis im "Turmstüberl"

Der CE-Gebets­kreis trifft sich seit fünf Jah­ren regel­mä­ßig jeden zwei­ten Mitt­woch und ist eine gute Gele­gen­heit, im Glau­ben zu wach­sen. Er beginnt um 19 Uhr und dau­ert ca. 1,5 Stun­den. In den Som­mer­mo­na­ten fin­det der Gebets­kreis im Turm­stüberl, in den Win­ter­mo­na­ten im Pfarr­zen­trum Alk­ofen statt.

Bau­stei­ne des Gebets­krei­ses sind unter anderem:

⦁ Lob­preis

⦁ krea­ti­ve Bibelarbeit 

⦁ Für­bit­ten für aktu­el­le Anliegen 

⦁ Gebet füreinander 

⦁ Gebet für die Pfarrei 

⦁ …

Ein­ge­la­den sind alle, die:

⦁ suchen und fragen 

⦁ Gemein­schaft lieben 

⦁ wis­sen möch­ten, was Got­tes Weg für sie ist

Auch Sie sind herz­lichst eingeladen!

Ansprech­part­ner und wei­te­re Informationen:

Tri­xi Schönbuchner

trixi@​schoenbuchner.​com

08549/971397

Jugendgebetskreis

Wir sind Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne im Alter zwi­schen 1435 Jah­ren und tref­fen uns wöchent­lich immer am Don­ners­tag um 19 Uhr im Pfarr­zen­trum Alk­ofen (Medi­ta­ti­ons­raum)

Wir wol­len unse­ren christ­li­chen Glau­ben leben­dig leben und ihm mit gleich­ge­sinn­ten krea­tiv gestalten.

Dazu gehö­ren Lob­preis, Input, sich mit der Bibel zu beschäf­ti­gen, gemein­sa­mes Gebet usw.

Kon­takt:

Wal­traud Wagner:

Mobil­te­le­fon: 0151/55341360

E‑Mail: Waltraud.​wagner92@​web.​de

Eucharistische Anbetung

Seit April 2016 fin­det jeden 3. Sams­tag im Monat von 10:00 bis 11:00 Uhr die eucha­ris­ti­sche Anbe­tung statt. Es ergeht hier­zu herz­li­che Ein­la­dung an alle Interessierten!

Die Anbe­tungs­zeit wird even­tu­ell erwei­tert. Falls Sie Lust haben, eine Stun­de Anbe­tung zu über­neh­men, mel­den sich sich bit­te! Es braucht kei­ner­lei Kennt­nis­se, ledig­lich ein Dasein“ vor Gott genügt!

Pfarramt.​alkofen@​bistum-​passau.​de